Soester Dünen

Sanddünen soweit das Auge reicht, herrliche Heideflächen und großzügige Wälder trennen Soest und Soesterberg. Die Soester Dünen sind der nördliche Rand des Utrechtse Heuvelrug und heißen eigentlich Lange Duinen und Korte Duinen zusammen. Zusammen umfassen sie eine Fläche von rund 500 Hektar. Wie alle holländischen Wanderdünen entstanden auch die Soester Dünen durch die Überweidung des Heidelandes mit Schafen, Soden und Heidekraut im späten Mittelalter. Als keine Schafe mehr auf dem Utrechtse Heuvelrug gehalten wurden, wuchs der Wald langsam wieder nach und das ist jetzt deutlich zu sehen, wenn du hier radelst oder wanderst.

In den Dünen wurden Pfeile aus Feuerstein und Überreste prähistorischer Behausungen gefunden. Man schätzt, dass die Funde aus der Zeit zwischen 11.000 und 9.000 v. Chr. stammen. Die Bevölkerung jagte damals urzeitliche Rinder, Elche und Hirsche.

Soester Dünen
Öffnungszeiten
24 Stunden geöffnet

Freier Zugang zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Bewertungen
Für diesen Ort wurden keine Erfahrungsberichte gefunden.
Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie diesen Ort besucht? Helfen Sie uns und schreiben Sie eine Bewertung.

Wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie diesem Standort zuweisen (basierend auf maximal 5 Sternen), und erzähl uns, wie es dir gefallen hat

Zur Sicherheit möchten wir feststellen, dass du ein Mensch bist.