Logo Hanzeroute

Mit dem Fahrrad die Hansestädte entdecken

Logo Hanzeroute

Schon im Mittelalter gab es eine Art Europäische Union: die Hanse. Es war ein Bündnis zwischen den Handelsstädten, das begann, zusammenzuarbeiten, um die Interessen der Teilnehmer zu schützen und die Sicherheit ihres Handels zu verbessern. Könige und andere Adlige gaben den hanseatischen Kaufleuten Privilegien, wenn auch nicht immer auf freiwilliger Basis. So mussten sie beispielsweise weniger oder gar keine Maut bezahlen.

Es gibt noch Spuren der Hansezeit, obwohl eine Stadt mehr Glück hatte als eine andere. Wo eine Stadt praktisch intakt geblieben ist, mussten andere Städte mit Kriegen, Stadtbränden oder Überschwemmungen zu kämpfen haben. Aber ob es nun viele oder wenige Überreste der Hansezeit gibt, es gibt immer das Hinterland, in dem die Städte mit ihrem Wohlstand und ihrer Lage zu kämpfen hatten: die Flüsse, die Zuiderzee oder die alten Handelswege, die den Handel mit dem Hinterland ermöglichten.

Wenn Du die Hansestädte selbst entdecken willst, kannst Du natürlich auch mit dem Fahrrad fahren, so wirst Du mehr von der reichen Landschaft rund um die Hansestädte sehen. Und weil es einfacher ist, in die Städte zu fahren, weil die alten Stadtzentren nicht immer leicht zu entdecken sind, hat das Fietsnetzwerk vierzehn Fahrradrouten rund um die alten Hansestädte angelegt.

Green bike icon Partnerroutes
Green eye icon Partnerafstapmomenten