Statue von Manke Meine und Kromme Knilles
Statue von Manke Meine und Kromme Knilles
420

Statue von Manke Meine und Kromme Knilles - Akkrum

N 53.0524765014291 / E 5.84194381301426

Die Statue der beiden Riesen Manke Meine und Kromme Knilles erzählt die Legende vom Ursprung des Dorfes Akkrum. Um das Jahr 1400 sollen sie einen Graben ausgehoben haben. Bei der Arbeit entdeckte Knilles einen riesigen Knick im Graben. "Oh, krumm!", rief er Meine zu. Die Bauern in der Umgebung der Siedlung hörten das und dachten, es sei ein schöner Name für ihr Dorf. Die Riesen hingegen gerieten in einen Kampf und arbeiteten stur an ihrem eigenen Stück Graben weiter. Manke Meine machte einen geraden Graben in Richtung Westen, so entstand der Meinesloot. Und Knilles, ohne zurückzuschauen, grub einen Graben nach Norden und machte die Kromme Knilles. Die Gräben sind immer noch nach diesen Grabungsriesen benannt.

Das Kunstwerk wurde am 2. Mai 1997 als Geschenk an die Tusken de Marren Marina Foundation übergeben. Der Künstler ist Jan de Wit.

Fotografien von: René & Peter van der Krogt,

Statue von Manke Meine und Kromme Knilles
Statue von Manke Meine und Kromme Knilles

Statue von Manke Meine und Kromme Knilles
It Stalt
8491 DV Akkrum

Kontaktinformationen

Bewertungen
Für diesen Ort wurden keine Erfahrungsberichte gefunden.
Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie diesen Ort besucht? Helfen Sie uns und schreiben Sie eine Bewertung.

Wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie diesem Standort zuweisen (basierend auf maximal 5 Sternen), und erzähl uns, wie es dir gefallen hat

Zur Sicherheit möchten wir feststellen, dass du ein Mensch bist.