Nikolausmühle
170

Nikolausmühle - Denekamp

N 52.377093 / E 6.99993

„1859 ergriffen ein Hotelbesitzer und einige Bauern aus Denekamp die Initiative zur Errichtung einer dritten Windmühle. Der Grund dafür ist wahrscheinlich, dass es in der Gegend um Denekamp genug Getreideanbau gab, um eine dritte Windmühle zu betreiben. Kurz vor Denekamp an der Straße nach Ootmarsum wurde diese Gürtelmühle gebaut. Bis 1902 hatte die Mühle keinen festen Müller, sondern ausgebildete Bedienstete, die von den Eigentümern angestellt waren, kümmerten sich um die Arbeiten an der Mühle.

Im Jahr 1902 war J.H. Derkman der erste ständige Müller auf der Mühle. Er hatte seine Ausbildung in Deutschland erhalten. Um als unabhängiger Müller arbeiten zu können, musste er zunächst die anderen Eigentümer oder deren Erben aufkaufen. Erst 1908 wurde der letzte Miteigentümer für 1.300 Gulden aufgekauft. Im Oktober 1917 wurde in Denekamp eine landwirtschaftliche Genossenschaft gegründet. Im Jahr 1922 waren dort eine Dreschmühle, eine Mühle und ein Getreidelager in Betrieb. Diese Tatsachen bedeuteten das Ende der Mühle als Einkommensquelle für den Müller. Der Verfall der Mühle danach war darauf zurückzuführen. Außerdem nahm auf der Westseite der Mühle eine neu gebaute Molkerei, die Volharding, der Mühle buchstäblich den Wind aus den Segeln.

Glücklicherweise gab es eine Reihe von Menschen, die sich um das Schicksal der Mühle kümmerten. Im Jahr 1952 machte der Bürgermeister einen Vorschlag zur Restaurierung. 1968 kaufte der Architekt Knippers die Mühle von der Familie Derkman, um in der Mühle ein Büro einzurichten. Leider wurde der Antrag auf einen Zuschuss zur Restaurierung wegen des schlechten Zustands der Mühle abgelehnt. Mit dem Kauf der Mühle im Jahr 1974 von der Familie Knippers durch die Gemeinde Denekamp war die Zukunft der Mühle wirklich gesichert. Bald darauf folgte eine umfassende Restaurierung, die es ermöglichte, die Mühle 1976 wieder als vollwertige Getreidemühle in Betrieb zu nehmen. In diesem Jahr wurde ein Enkel von J.H. Derkman, J.A.J. Derkman, zum freiwilligen Müller ernannt.

Die Mühle wurde in die Molenstichting Lattrop-Tilligte verlegt. Diese Stiftung kümmert sich nun um den Unterhalt, die Rekrutierung von ehrenamtlichen Mühlenarbeitern und den Verkauf von Mehlprodukten. Die Mühle wird derzeit als Lehr- und Unterrichtsmühle genutzt".

Nikolausmühle

Nikolausmühle
Ootmarsumsestraat 28
7591 EP Denekamp

Kontaktinformationen
T: 0541-352345 of 0541-352329
E: fam.derkman@wanadoo.nl

Öffnungszeiten
Montag Geschlossen
Dienstag Geschlossen
Mittwoch Geschlossen
Donnerstag Geschlossen
Freitag Geschlossen
Samstag 10:00 - 13:00
Sonntag Geschlossen

Diese Öffnungszeiten sind vom 1. Mai bis zum 31. Oktober. Vom 1. November bis zum 30. April sind sie von 10.00 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Bewertungen
Für diesen Ort wurden keine Erfahrungsberichte gefunden.
Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie diesen Ort besucht? Helfen Sie uns und schreiben Sie eine Bewertung.

Wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie diesem Standort zuweisen (basierend auf maximal 5 Sternen), und erzähl uns, wie es dir gefallen hat

Zur Sicherheit möchten wir feststellen, dass du ein Mensch bist.