Mühle Maallust
170

Mühle Maallust - Amerongen

N 52.000206 / E 5.456401

In Quellen von 1541 wird bereits über eine Getreidemühle zwischen Leersum und dem Loch des Amerongse Berges geschrieben. Im Jahr 1623 mahlte der Müller Jacob Willem Prattenbergh in der Mühle, die vom Lord von Schloss Amerongen, Godard Heer van Reede, erbaut wurde. Im Jahr 1830 wurde die heutige Steinmühle als Glockenmühle gebaut, um die alte Mühle zu ersetzen. Die Mühle erhielt dann ihren heutigen Namen. Die Mühle blieb bis 1853 im Besitz des Schlosses Amerongen. Im Jahr 1890 kam die Mühle in den Besitz von Hendrik Capel, der in einem Lagerhaus neben der Mühle eine Dampfmehlfabrik ausstellte und mit Getreide und Viehfutter handelte. Nach ihm wechselte die Mühle mehrmals den Besitzer. Ein Auktionsplakat von 1925 zeigt, dass Maallust in diesem Jahr Elektromotoren hatte. Aber danach ging es schnell bergab. Im Jahr 1938 wurde die Mühle auf Anordnung der Witwe J. van Ree der Segel und der Mütze beraubt. Ab etwa 1950 wurde die Mühle durch zwei große Silos eingekeilt, die später wieder abgerissen wurden.

Mühle Maallust

Mühle Maallust
Molenstraat 17
3958 BW Amerongen

Kontaktinformationen
T: 0343-452839 of 0343-460402
E: info@molens.nl

Öffnungszeiten
Montag Geschlossen
Dienstag Geschlossen
Mittwoch Geschlossen
Donnerstag Geschlossen
Freitag Geschlossen
Samstag 10:00 - 16:00
Sonntag Geschlossen

Auch an anderen Tagen kann die Mühle laufen und für die Öffentlichkeit zugänglich sein, man erkennt dies an dem blauen Wimpel.

Bewertungen
Für diesen Ort wurden keine Erfahrungsberichte gefunden.
Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie diesen Ort besucht? Helfen Sie uns und schreiben Sie eine Bewertung.

Wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie diesem Standort zuweisen (basierend auf maximal 5 Sternen), und erzähl uns, wie es dir gefallen hat

Zur Sicherheit möchten wir feststellen, dass du ein Mensch bist.