Mühle d' Olde Zwarver
400

Mühle d' Olde Zwarver - Kampen

N 52.545001 / E 5.927441

Im 19. Jahrhundert waren in Kampen acht Mühlen tätig. Die Getreidemühle d'Olde Zwarver ist die einzige noch übrig gebliebene Windmühle. Die heutige Mühle wurde 1842 als Nachfolger der nur 11 Jahre alten Voorste-Mühle gebaut, die bei einem Brand zerstört wurde. Im Januar 1923 ersteht Gerrit Helmus van der Vegte die Mühle. Aber der Aufstieg der Mehlfabriken macht Van der Vegte langsam aber sicher einen Strich durch die Rechnung. An windstillen Tagen mahlt Van der Vegte bis Mitternacht, um genügend Mehl liefern zu können. 1949 erkannte er, dass seine Mühle nicht mehr mit der Konkurrenz mithalten kann. Die Mühle geht in den Besitz der Molkerei Leympf in Leeuwarden über, die die Fabrik ausbauen und die Mühle einreißen will. Dieser Plan empört die Kampener, die um jeden Preis ihre Mühle behalten wollen. Die Leitung der Molkerei, schockiert vom Widerstand, schlägt vor, die Mühle zu verlegen. Am 7. April 1952 kommt der Tag des großen Umzugs. Er läuft langsam, aber erfolgreich auf einem 48-Rad-Tieflader. Der Stadtarchitekt Versteeg aus IJsselmuiden nennt die Mühle d' Olde Zwarver und dieser wurde von da an zum offiziellen Namen.

Mühle d' Olde Zwarver

Mühle d' Olde Zwarver
IJsseldijk 92
8261 LM Kampen

Kontaktinformationen
T: 038-331 5638
E: sjpoot@solcon.nl

Öffnungszeiten
Montag 24 Stunden geöffnet
Dienstag 24 Stunden geöffnet
Mittwoch 24 Stunden geöffnet
Donnerstag 24 Stunden geöffnet
Freitag 24 Stunden geöffnet
Samstag 24 Stunden geöffnet
Sonntag 24 Stunden geöffnet

Gruppen sind auch zu anderen Zeiten nach Vereinbarung willkommen.

Bewertungen
Für diesen Ort wurden keine Erfahrungsberichte gefunden.
Schreiben Sie eine Bewertung

Haben Sie diesen Ort besucht? Helfen Sie uns und schreiben Sie eine Bewertung.

Wählen Sie die Anzahl der Sterne, die Sie diesem Standort zuweisen (basierend auf maximal 5 Sternen), und erzähl uns, wie es dir gefallen hat

Zur Sicherheit möchten wir feststellen, dass du ein Mensch bist.